Bürgerinitiative Romantischer Schloßgarten
_grund  ·  _hintergründe  ·  _kuriosa  ·  _medienecho  ·  _impressionen  ·  _termine  ·  _dokumente  ·  _kontakte

  [De Caus] | [8. Weltwunder?] | [Buchsbaumsterben]


Es gibt in Herdecke/Westfalen einen kleinen Waldfriedhof. Dort hat sich die Gewohnheit gebildet, alle Gräber mit Buxbaumhecken zu umrunden. Ob das Verordnung sei, fragte ich einen Friedhofsgärtner dort. Nein, einfach Gewohnheit, konformistisches Verhalten aller die dort hin wollten. Ob er das denn schön fände. Nein, sagt er, aber das Problem löse sich ganz von selbst, ich soll doch mal genau hinschauen. Tatsächlich, Foto 1, deutlich sichtbar: Das Buchsbaumsterben....


Vorne noch grüner Bux, hinten ist es schon in die Hose gegangen... Das Internet hilft weiter: http://www.kleingarten-bund.de/fachthemen/details.php?action=showArticle&articleNr=1121. Dort lesen wir über das vermehrte Absterben und die sich deutschlandweit ausbreitende Seuche.

Löst sich somit auch das Hortus Heidelbergensis Problem???

Erfahren wir doch dort, dass ein sich ausbreitender Pilz die Ursache ist. Die hohe Aggressivität dieser Pilze führt nicht selten zum Absterben ganzer Bestände. Zum Teil liegen aber auch Schäden vor, die durch die zurückliegende Hitzeperiode verursacht wurden. Eine eindeutige Diagnose ist daher häufig erst nach einer Laboruntersuchung möglich. Die unterschiedlichen Symptome der Schadpilze werden nachfolgend näher beschrieben: Volutella buxi: Von der Spitze beginnendes Absterben ganzer Triebe und Pflanzen. Auf den Unterseiten erkrankter Blätter und z. T. an Trieben rosa-orangefarbener Sporenbelag. Cylindrocladium buxicola: An den Trieben dunkelbraune bis fast schwarze Verfärbungen. Auf den Blättern mitunter runde, hellbraune Flecken mit dunkelbraunem Rand (je nach Buchsbaum-Art oder -Sorte auch fehlend). Auf den Blattunterseiten weißer Sporenbelag. Befallene Blätter vertrocknen und fallen innerhalb kürzester Zeit ab. Phytophthora nicotianae: Erreger einer Stängelgrund- und Wurzelfäule, der zunächst eine Welke hervorruft, dann aber die ganze Pflanze absterben lässt. Wurzelhals verbräunt, Wurzeln schwarz gefärbt und faulig.

     

Die befallenen Bux sind meist nicht mehr zu retten.